Die Island Chroniken: Der Schneesturm

    Arbeitstitel: Zwischen „Ich fang mit dem Trinken an“ und „Scheiße, ich muss ja Auto fahren.“

    28. Februar 2019

    Das Wetter auf Island ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie, was kommt. Wirklich nicht. Vor dir hast du das schönste Wetter, im Rückspiegel aber geht die Welt unter. Unangenehmer wird es, wenn sich die Situation dreht. Wenn du in den Rückspiegel siehst und dich die Sonne blendet, alles was du aber vor dir siehst, eine große graue Wand ist, die sich als Schneesturm entpuppt…. 

    Wenn du wissen willst, was ich im letzten Teil gemacht hab, hier geht es zu den Trollen. 

    Disclaimer1: Das ganze Ding wurde von mir selbst finanziert. Ich habe von niemandem materielle oder finanzielle Gegenleistungen für einen Link, eine Erwähnung oder sonst was erhalten. Und trotzdem: WERBUNG: für verlinktes, für meinen Schlitten, den niedlichen Hund und Frau Holle.

    Als die Welt noch in Ordnung war und ich Zeit und Nerven für Fotos hatte. 

    Und es schneite und es schneite und es schneite und es hörte überhaupt nicht mehr auf zu schneien. Von der Fahrt hatte ich noch den ganzen Abend etwas. Auf dem Weg, weg vom Westen der Insel und meinem Holzzelt in Borgarnes hoch in den Norden Richtung Bolstadharhlidh (1 ½ Stunden vor Akureyri) kamen mir schon einige Autos entgegen, deren Grill vorne komplett zu war. Deren Nummernschilder von einem weißen Klumpen Eis bedeckt waren und die glücklich aussahen, dass sie endlich wieder die graue Suppe erreicht haben. Trocken, aber grau. „Kann ja so schlimm nicht sein!“ Die ersten Schneeflocken fielen. „Na komm, du hast Allrad.“ Ein paar mehr Flocken fielen. „Naja, ich hab ja Allrad.“

    (mehr …)
  • Bucket List 2019: #getyourshittogether

    Ich habe das Gefühl, dass 2018 irgendwie nicht existent war. Ich habe alles mögliche angefangen, aber nichts durchgezogen, wollte mir eine Sportroutine aufbauen, die sich nach dem Sommer in Luft aufgelöst hat. Wollte das…

    23. Januar 2019
  • stockholm-traveldiary-sweden-vegan-travelblogger-

    Von Abba bis Zimt: Stockholm Travel Diary

    Hmm, ich könnte direkt nach Hause fliegen. Allerdings kostet der Flug fast so viel, wie ein Flug nach Stockhom, 3 Tage dort und dann der Flug zurück nach Düsseldorf.  Well… Auf nach Stockholm.…

    5. Januar 2019
  • Bucket List 2018: #domore

    Auch wenn das Jahr schon begonnen hat und ich meinem Ritual nach, mich zwischen Weihnachten und Silvester mit meinem Kalender zu verkriechen, schon längst einen Überblick über das kommende Jahr haben sollte, habe ich…

    16. Januar 2018