Aus eins macht zwei…

21. März 2012

Vor einigen Monaten kam dieser furchtbare Trend rotgold, bzw. roségold auf. Hätte ich meine Uhr nicht vor Weihnachten irgendwann verbummelt, wäre mir das auch relativ egal gewesen, aber ohne Uhr – ohne mich.
Seit Weihnachten fristet meine Uhr ein alleiniges Rotgold da sein in der Schmuckkiste (die ich nicht besitze, aber es hört sich gut an). Damit ist jetzt allerdings Schluss. Wie wir alle wissen, bin ich kein Freund von Modeschmuck, aber kennt ihr die rotgold Armreifpreise? Zum Beispiel bei Tiffany (um sofort mal ganz oben anzufangen): klick! 900 Euro. Mein Budget ist diesen Monat allerdings schon aufgebraucht und weil H&M grade auch einen Armreif in der Farbe Blech im Sortiment hängen hatte… naja, er gehört jetzt mir.

Er ist zwar ein bisschen dunkler, aber da achten die meisten Banausen sowieso nicht drauf. Bin mal gespannt, wie lange er seine „Farbe“ behält. Wobei er sich eigentlich nicht großartig verfärben dürfte, ist der ganze Modeschmuck nicht sowieso aus so einem Blech? Keine Ahnung.
Gruß und Kuss und

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Leni 22. März 2012 at 10:27

    hab auch ne rosegoldene uhr, vor eins zwei monaten gekauft :D

    ich muss aber sagen, dass mir dieser „ttend“ schon gefiel, als es ihn noch nicht gab ..
    glaub ich :D

  • Reply Leni 22. März 2012 at 15:02

    na, auch ein schicker name :D

    ich dachte erst, du meinst rosegold
    x)

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.