Blondine vs. Redhead

28. Januar 2014

Werden mir die Haare ausfallen? Steht mir die Farbe? Wie werden die anderen reagieren? Kann ich meine Klamotten noch tragen? Wird mein Friseur mich enterben? Diese und Tausende andere Fragen schwirrten mir seit Monaten und Jahren durch den Kopf. Aber eine Antwort darauf habe ich nicht gefunden. Ein viertel Jahrhundert bin ich also mal heller und mal dunkler als Blondine durch die Weltgeschichte gerannt und dann überkam es mich. Das aus dem Bett pellen war vermutlich das schwerste am ganzen Akt, aber danach ging alles ganz schnell und fast von alleine. Ich habe mir die Haare selbst gefärbt. Abends. Irgendwann zwischen Weihnachten und Silvester. Was braucht man dazu? Leichtsinn, besser eine Packung Haarfärbemittel zu viel und die Visitenkarte des Friseurs.
In einem Moment war ich noch Blond, und im anderen hatte ich die Farbe eines Feuerwehr-Autos, das sich mit einer Karotte gepaart hat. Natürlich ging es schief. Der erste Kommentar meiner Mutter: „Soll ich Ramon (Friseur) anrufen?“ Bruder: „Der kann mal versuchen die Möhre zu schälen!“ Ach, ich liebe meine Familie. Mein Vater: „Huch, soll das so?“ NATÜRLICH NICHT!
— Das war vor vier Wochen. —

Seit dem habe ich mir hunderte male die Haare gewaschen, bin mit der fiesesten Silberkur ans Werk gegangen und mittlerweile ist es so, wie es sein soll. Und ich liebe es. Beim Friseur war ich nicht. Ich habe mich einfach nicht getraut. Er hätte mir die Standpauke meines Lebens gehalten und ich wär aus dem Testament geflogen. Habe ich aus meinem Färbeexperiment gelernt? Nein, ich würde es immer wieder selber machen. Jetzt allerdings bin ich für alle Schandtaten bereit. Denk nicht, mach!

Was wollt ihr schon seit Ewigkeiten tun, traut euch aber einfach nicht?
Gruß und Kuss und

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Sissy 28. Januar 2014 at 11:17

    Jahaaa freut mich, dass du nun auch ohne Friseur die gewünschte Farbe erreicht hast. Bist du das auf dem Bild? Die Farbe sieht cool aus und ich mags, wenn Leute sich Farbe trauen :D

  • Reply Sissy 28. Januar 2014 at 12:57

    Haha ich hab aber auch nicht so das Deko Gen. Ich klau mir hier und da Ideen und versuche das beste draus zu machen.

    Ja wenn du das bist, siehts echt cool aus. Vorallem passen die Augenbrauen total gut dazu, also die Farbe und deine hellen Augen

  • Reply maze 28. Januar 2014 at 18:24

    super geschrieben :)
    und die haarfarbe sieht echt schick aus! ich wollte immer komplett lila haare, hab aber immer nur strähnen gemacht… weil ich dunkelbraune haare habe und mir einfach nicht traue meine kompletten haare zu blondieren, das würden die nie verkraften und ich will kein stroh aufm kopp :D
    aber ist nicht schlimm, derzeit bin ich happy mit meinem kompletten naturschopf und lasse wachsen! (aber vlt schneide ich sie irgendwann mal kurz und färb sie komplett lila, hehe, man weiß ja nie)!
    liebste grüße und sehr schöner blog übrigens!
    http://mazeofphotography.blogspot.de/

  • Reply Kathi 28. Januar 2014 at 20:57

    Haha da bin ich ja froh, dass ich nicht die einzige Planlose bin – manchmal fühl ich mich direkt so, wenn ich die ganzen zielstrebigen BWLer seh, die bei mir übern Campus stolzieren :D
    Und allein der Gedanke, 50 Jahre das gleiche zu machen…baaaaah :/
    Aber ich find, deine neue Haarfarbe ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung Selbstbestimmung (und steht dir außerdem ausgesprochen gut!) :)
    Falls du das mit dem Glück rausfindest – lass es mich bitte wissen, ich probier das mal im Auslandssemester aus, vielleicht weiß ich danach mehr ;)

  • Reply Flo 29. Januar 2014 at 22:18

    Ich färbe meine Haare immer selbst. :D

  • Reply Valerie Anne 5. Februar 2014 at 15:59

    Also wenn die Haare jetzt so aussehen wie auf dem Bild, dann sind sie richtig toll! Sieht vor allem sehr natürlich aus!

    Außerdem mag ich wie du schreibst, darum folge ich dir jetzt auch gleich mal :)!

    Ganz liebe Grüße,
    VA

  • Reply Farbenfrohes Schwarz : 29. September 2014 at 19:17

    […] grünen Pullover, ich liebe die gelben T-Shirts und ich liebe meine dunkelroten Tops. Nach meiner Färbeaktion bin ich allerdings in eine Bredouille geraten. Meine Haare haben keinen Bock auf die Farben. […]

  • Leave a Reply