Bolognese für Vegetarier

11. November 2011

Am Mittwoch gab es für mich seit knapp 2 Jahren wieder Spaghetti Bolognese. Naja, einen Löffel zum probieren. Probieren deshalb, weil es komplett ohne Fleisch war. Soja ist das Zauberwort. Schmeckte. Sehr gut sogar. Und weil mich bei DM die Alnatura Ecke heute so ansprang nahm ich auf gut Glück Soja Schnetzel mit und wagte damit den Gang in die Küche.

Wir machen heute: Spaghetti Bolognese mit Soja Schnetzel.

Da das Soja furchtbar hart ist und nach nichts schmeckt, hab ich es vorher bestimmt 15 Minuten in Brühe quellen lassen. In viel Brühe und warmen Wasser. Das ist eigentlich auch schon alles, was man im Gegensatz zu Hackfleisch machen sollte.
Ich hatte irgendwo gelesen, dass das Soja auf die 3 fache Größe quellen würde, aber dem war nicht so. Zumindest kam es mir nicht so extrem vor. Kann aber auch sein, dass es hinterher noch Flüssigkeit aus der Soße gezogen hat.
Jeder macht seine Bolognese anders. Manche mit Karotten, andere mit Tomaten und andere ohne alles. Ich hab ein paar Reste verwertet. Eine halbe rote Zwiebel musste dran glauben und auch eine rote Paprika, außerdem eine Knoblauchzehe. Es ist Wochenende, da darf man auch nach Knoblauch stinken.
Natürlich gab es kein Rezept.
Habe Paprika, Zwiebel und Knoblauch ein bisschen angebraten und dann die Soja Schnetzel aus der Brühe gefischt und auch in die Pfanne geschmissen. Da ich keine Tomatensoße hatte wurde die Brühe mit Tomatensuppenpulver verrührt und auch das wurde dann in die Pfanne gekippt. Bisschen kochen lassen, rühren nicht vergessen und auch Pfeffer und sonstige Gewürze sollten nicht zu sparsam verwendet werden. Mutter Blume ließ mir Bolognesegewürz da, aber das hätte ich mir auch schenken können. Schmeckte auch vorher.

Wir brauchen:
– Soja Schnetzel, alternativ auch Soja Granulat, keine 2€ bei dm.
– Paprika, Zwiebel, Tomate, Karotte… etc. das was in die Soße soll
– Tomatensoße
– Nudeln
– Gewürze

Ich hab ca. 50g von den Soja Schnetzel verwendet. Die ganze Tüte beinhaltet 150g. Die dürfte so für 4 Personen reichen. Wenn man bedenkt, wie viel Hackfleisch für 4 Personen kostet, kommt son Tütchen um einiges billiger. Ich hab für morgen auch noch was und freue mich darauf, denn es hat wirklich geschmeckt.

N juten wünsche ich,
Gruß und Kuss und

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Betti Bee 11. November 2011 at 23:53

    Hab ich vor einer Ewigkeit auch mal gemacht. Aber ich finde, wenn die Soße dann kalt wird, schmeckt sie überhaupt nicht mehr. Was ich dagegen liebe (zugegebener Maßen auch eine sehr einfache Variante zu kochen): Vegetarische Bolognese von der Rewe Hausmarke.

    Liebe Grüße
    Betto

  • Reply Flo 12. November 2011 at 0:33

    Vielleicht probier ich das mal. ;)
    Aber seit wann isst Du eigentlich kein Fleisch mehr?

  • Reply Miri 12. November 2011 at 9:19

    Danke für dein Rezept, wollte sowas auch mal ausprobieren…

  • Leave a Reply