Das Kälteproblem

26. Oktober 2011

Wie wir alle mitbekommen haben, es ist kalt. Arschkalt und der Zwiebellook ist Gang und Gäbe. Ich war Jahrelang ein Winterkind. Wirklich. Schnee, je mehr desto besser. Bis letztes Jahr. Dieses Schneechaos hat mir den Rest gegeben. Ich will Sonne. Und nie mehr etwas anderes. Sonne macht Glücklich. Liegt am Vitamin D, welches nur durch die Sonne produziert wird.
Der plötzliche Umschwung von wunderbar warm zu Eiszeit bekam mir allerdings gar nicht gut. Nicht, weil es mir nicht passt, sondern weil mein Kleiderschrank und ich überrascht wurden. Gepaart mit dem Chaos, das hier immer noch herrscht und ich im „Für die ersten Wochen“ Karton nur Sommer bzw. Herbstsachen eingepackt habe, haben wir nun ein Problem. Die Herbstjacke ist nicht groß genug für den Zwiebellock, welcher nötig ist um diesen Temperaturen zu strotzen. Drei Lagen unter der Jacke sind noch zu wenig, passen aber nicht. Was tun? Kisten und Taschen die noch nicht den Weg in den Kleiderschrank gefunden haben, wurden ausgeräumt um die Winterjacke im Oktober auszuführen.

Worauf ich eigentlich hinaus will: Als wir letzte Woche Abends auf einer Feier im Audimax waren, sprangen dort die Mädels rum, als hätten wir Hochsommer. Den kürzesten Rock, das engste Top, ich bin schon beim ansehen krank geworden. Und auch jetzt, wenn ich hier durch die Straßen oder die Uni stapfe, fallen mir immer wieder Mädels auf, die meinen, es wäre schön, wenn man bei diesen Temperaturen Haut zeigt. Freiwillig oder unfreiwillig sei mal dahin gestellt, aber so ein nackter Rücken erzeugt bei mir großes Mitleid. Mitleid zB mit den Nieren.

via wikipedia.de / gemeinfrei

Ich bin mir gar nicht sicher, ob die meisten eigentlich wissen, was sie ihrem Körper antun, wenn sie bei diesen Temperaturen oder noch kälter meinen, eine Jacke, die grade bis zum Hosenbund reicht, sei der richtige Begleiter für diese Eiseskälte. Nicht nur, dass es ziemlich lächerlich aussieht meiner Meinung nach, es ist auch furchtbar ungesund. Wir alle wissen, dass sich Dinge bei Kälte zusammen ziehen und bei Wärme wieder ausdehnen. Wird der Beckenboden zu kalt, können die Harnwege nicht mehr anständig durchblutet werden, das begünstigt die Bakterien, die sich einfacher ausbreiten können und so erstmal eine Blasenentzündung verursachen. Wird diese nicht anständig behandelt geht es weiter hoch zu den Nieren und dann haben wir den Salat.

Ich würde den Menschen manchmal wirklich gerne die Jacke über den Hintern ziehen, aber überlassen wir sie ihrem Schicksal. Fressen und gefressen werden, die Dummen beißen die Hunde. Oder so ähnlich.

Gruß und Kuss und 

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply BeautyHoney 26. Oktober 2011 at 20:57

    Da haben wir beide ja über ähnliche Themen gepostet :D Finds auch schrecklich, wenn die Mädels so knapp bei den Temperaturen rumlaufen! Ein fetter Wintermantel ist pflicht, auf jedenfall!!

    Och mensch, doof das ich erst jetzt davon gepostet habe… hätte dir doch so viel gebracht. Achso, dachte du hättest evtl. Glamour & Co. verkauft, davon hätt‘ ich ja auch noch einen fetten STapel hier liegen… Schade, dass es dafür keine Ankaufsportale gibt

  • Reply Betti Bee 27. Oktober 2011 at 0:13

    Das schlimme ist, dass die Kurzjackenträgerinnen meistens trotzdem „ungestraft“ davon kommen.

    Liebe Grüße
    Betti

  • Reply Betti Bee 30. Oktober 2011 at 19:26

    Falls du den Motivationsknopf findest, solltest du ein Buch darüber schreiben. Da könntest du viel Geld mit verdienen! Aber rudern ist ja auch schon mal was „exotischeres“.

    Liebe Grüße
    Betti

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.