„Eigentlich wollte ich nur gucken.“

18. September 2013
Noch nicht mal nur gucken wollte ich. Mit den Einkaufstaschen meiner Mutter bin ich ihr, über den Markt, hinterher geschlichen und wie es eben so ist, wenn man noch nicht mal nur gucken will, guckt man doch hier und dort. Wie es der Zufall so will und wie es eigentlich immer ist, wenn man nur gucken will, erspähten meine kurzsichtigen Adleraugen DEN ultimativen Schmuck an dem wohl kleinsten Stand, den ich jemals gesehen habe.
Das Objekt der Begierde waren die Ohrringe und der Ring in der Mitte. Möchte man mir etwas verkaufen, bedarf es nur drei Kriterien: lass es Silber sein, lass es auf alt gemacht sein und lass es einen Mondstein oder irgendwas anderes Hübsches haben. Ding, ding, ding, 100%ige Übereinstimmung. Meiner Abneigung gegenüber Modeschmuck ist es zu verdanken, dass mein kompletter Schmuck in eine Kaffeetasse passen würde. Und weil ich grad im Schmuckrausch war, bestellte ich mir noch den Ring links bei Accessorize. Endlich haben meine Prinzessinenohrringe Gesellschaft.

Gruß und Kuss und

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply