Ich habe Hunger auf Gemüsesuppe

10. November 2012

Guten Abend!
Ich bin nicht sicher, was mich auf den Trichter brachte, aber irgendwann Mitte dieser Woche kam ich auf die Idee, ich müsse Gemüsesuppe haben. Normalerweise ignoriere ich solche Gelüste, die auch eigentlich vorwiegend auf Schokolade basieren, zumindest versuche ich es, aber auch vorhin beim einkaufen, hatte ich immer noch nur Suppe im Kopf. Also nahm ich mir zwei Tüten TK-Suppengemüse mit und versuchte mich am Mutter Blumes Gemüsesuppe.

Es hätte so gut werden können, wenn ich mit dem Pfeffer etwas sparsamer umgegangen wäre. Nachdem die Suppe fertig war, telefonierte ich mit Mutter Blume und sie gab mir den klugen Rat, in Suppen immer weniger Pfeffer zu geben, als an „festes“ Essen. Zu spät.
Es schmeckt trotzen, ist super schnell gemacht und kostet nicht die Welt. Ihr solltet es ausprobieren.
Für meine Studenten-Variante braucht ihr lediglich eine Tüte TK-Suppengemüse, Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer. Und weil ich dachte, dass ich zu viel Wasser hatte, schmiss ich noch zwei Hände Nudeln dazu.
Geht man nach der Variante meiner Mutter, schneidet man SelleriePorree,  Karotte und Petersilie selber. Schmeißt Blumenkohl und Erbsen und Bohnen hinzu und hat im Endeffekt nicht dieses geschredderte Gemüse, wie ich in meiner TK-Packung. Außerdem kann man variieren, wie viel man von welchem Grünzeug in der Suppe haben will. Ich persönlich könnte nämlich auf den Rosenkohl aus der Mischung verzichten.

Vegan for Fit tauglich sollte das ganze auch sein. Es sei denn ihr wollt eine Rindfleischsuppe, oder sowas draus machen. :)

N juten!
Gruß und Kuss und

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Sarah ♡ 11. November 2012 at 1:37

    Yummyyyyyyyyy!

  • Reply Sina 23. November 2012 at 9:49

    Ich als Studentin bevorzuge auch die TK-Alternative. Die geht einfach schneller und oft ist TK-Gemüse besser als frisches, zumindest in den Wintermonaten :-)
    Ganz liebe Grüße und danke an deine Mama!

  • Leave a Reply