Generationenkonflikt: Handy

14. Februar 2011

„Ich hätte gerne ein Handy, zum telefonieren und SMS schreiben.“
„Ich hätte gerne ein Handy, ohne Touchscreen, mit WLAN und einer guten Kamera. QWERTZ Tastatur wäre wünschenswert, ebenso ein Officeprogramm, Terminkalender und Emailverwaltung. Wie lang ist die Akkulaufzeit?“

Welches Handy wollte wohl meine Mutter haben? Jeden Sonntag beim Kaffeeklatsch kommt immer wieder das Thema neuste Technik und diverse Spielereien auf den Tisch.
Nachdem mein Vater sein altes „Kinder“-Handy in einem Eimer Wasser versenkt hat und er nun mit der modernsten Technik herum läuft, liegt das Handy vorwiegend zu Hause rum oder man bekommt es unter die Nase gehalten, weil wieder alles durcheinander ist. Dann sind diverse Ordner, Bilder und Spiele geöffnet, der Bildschirm sieht nicht mehr so aus wie vorher, weil man den Modus irgendwie ausversehn geändert hat und überhaupt „ist das doch alles für die Tonne“.
Mein Onkel kaufte sich ein riesen Touchscreen Handy. „Das hat ein Navi.“ Nachdem es ihm allerdings „zu groß für die Hosentasche“ war, vererbte er es seiner Tochter und griff auf sein altes kleines übersichtliches Tastenhandy zurück. Cousinchen steckte mir allerdings, dass ihm das Touchdingen einfach viel zu kompliziert war. Gleiches gilt für meine Tante, der ich ihr Handy in der Kirche auf Lautlos stellen musste, weil sie keine Ahnung hatte, wie es funktioniert. Hauptsache haben.
Meine Oma benutzt gar keine Tastensperre, weswegen sie auch regelmäßig bei mir oder meiner Mutter anruft und wir sie dann mit irgendwelchen Leuten im Wald durch die Hosentasche quatschen hören. Irgendwie kenn ich keinen „coolen Alten“ der sein Handy auch nur Ansatzweise unter Kontrolle hat.
Wie siehts bei euch aus?  Kennt ihr wen mit 50+ der Ahnung von seinem Handy hat?

Gruß und Kuss und

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Alex 14. Februar 2011 at 17:55

    Das Problem kenne ich.
    Meine Mutter kennt sich auch gar nicht mit ihrem Handy aus. Wenn sie da mal eine Sms schreiben will, muss ich das für sie erledigen. ;)
    Mein Vater hat inzwischen schon ein wenig Ahnung. Aber das war auch schon eine ganze Leistung, ihm das alles beizubringen.
    Mein Onkel, meine Tante und der Rest aus der Verwandschaft ist so wie meine Mutter: Null Ahnung von einem Handy.
    Jedoch hat keiner von ihnen ein besonders tolles Handy. Sie wissen alle, dass sie nicht damit umgehen können und kaufen sich daher auch nur ein Handy, das leicht zu bedienen ist, und nicht zu viele verwirrende Zusatzfunktionen hat.

    Übrigens schöner Blog! :D
    Liebe Grüsse.

  • Reply Emily Extraordinary 14. Februar 2011 at 18:01

    also ich kenne niemanden :D
    GLG <3
    http://justbreathe06.blogspot.com/

  • Reply Kat 14. Februar 2011 at 20:47

    Nein. Kenne ich auch nicht.

  • Reply cindy★ 14. Februar 2011 at 21:56

    ja das ist doch mal ein sehr lusitger beitrag =)
    meine oma kommt nicht mit ihrem handy klar, wolte ihr so ein handy mit großen tasten holen, da meint sie sie wäre noch nicht so alt XD und mein opa bringt es immer vertig sein handy zu verstellen, da bei hat er noch ein sehr altes =)
    lg cindy

  • Reply Hanna 15. Februar 2011 at 22:21

    Ohh.. Ich kenns – ein wenig. Und wenn, dann nur aus Erzählungen.

    Mein Opa hat aber gar nicht die Lust sich ein super modernes Handy anzuschaffen – er is mit seinem ganz glücklich und kommt damit klar. Genauso, wie meine Oma.
    Mein Vater, der mittlerweise auch zu der Generation 50+ gehört hat es in letzter Zeit öfter gewechselt. Zuerst eins von Samsung. Das war ihn aber mit dem Kalender zu beschränkt – ebenso mit den Kontakten. Waren halt bestimmte Grenzen angegeben, die für ihn nicht aussreichten.
    Jetzt hat er das Palm Pré – ich hasse ihn dafür, weil es das Handy ist, das ich gerne haben würde. Er ist damit rundum glücklich – hatte früher aber schonmal ein Palm…
    Und als eingesessener Techniker genau sein Gebiet ;)

  • Reply Flo 16. Februar 2011 at 0:03

    Dein neues Design ist wundervoll!
    Das gefällt mir richtig, richtig gut!

    Wir haben fast das gleiche Handy. ;)
    Aber irgendwie kenne ich auch keinen, der in diesem Alter mit der neuen Technik klarkommt. Viele wollen es ja auch gar nicht.

    Ja, ich weiß, dass ich iwann zurück kann. Das hat Mama auch gesagt, aber wer weiß, ob das so einfach ist? Was ist, wenn ich nie eine Chance habe als Schauspielerin dort leben zu können? Ist alles irgendwie komisch…

  • Reply Die etwas andere Diät! : 29. September 2014 at 19:32

    […] Jetzt wird es allerdings ernst: Handy? Laptop? INTERNET? Wie ich mit meinem Fernsehkonsum verfahren bin, kann ich unmöglich mit dem Suchtmedium #1 verfahren. Ich habe in der vergangenen Zeit gemerkt und auch bei anderen beobachtet, wie abhängig man vor allem von diesem erreichbar sein ist. Es wird erwartet, dass Emails sofort beantwortet werden, das “zuletzt online” bei WhatsApp wird zum Streitpunkt (WTF?) und oh weh, welche Nummer hat mich denn da angerufen, die kenn ich nicht!? Ist man bei Facebook nicht zu erreichen, wird man via WhatsApp, Mail, SMS, Skype und Co. gestalkt oder man bekommt einen verärgerten Anruf, dass man nicht erreichbar ist. Was zum Henker? Manchmal beneide ich meine Mutter um ihren alten Knochen. […]

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.