I ❤ Schokolade

27. Juni 2014

Kennt ihr diese Phase im Monat, in der man am liebsten Schokolade in Kombination mit irgendwas fettig Frittierten und Gummibärchen zur Lasagne essen möchte? Vielleicht ist sie bei euch nicht ganz so ausgeprägt, aber im Absatz kenn ihrs bestimmt. Eigentlich war ich immer der „Weiße Schokoladen“-Typ, seit ich aber vegan esse, fällt die weg. Und nicht nur die, auch 90% aller Produkte im Schokoladenregal. Und dabei ist Schokolade so ungefähr das Beste, was dieser Planet zu bieten hat. Da ich aber nicht ohne Schokolade kann und will, kann ich entweder die gute 39 Cent Zartbitter Tafel kaufen, die mir persönlich noch am besten schmeckt, oder aber ich mache meine Schokolade selber, was ich die letzten Wochen auch gemacht habe. Bei der Schokolade weiß ich was drin ist, kann den Zucker gegen andere Süßungsmittel ersetzen, zB Datteln oder Agavendicksaft, und muss gestehen, sie schmeckt besser als alles, was es im Laden gibt. (Außer die Lindor Eier, die toppt nix.)
Da es für selbst gemachte Schokolade viele verschiedene Rezepte gibt, habe ich mir von allem etwas raus gesucht und experimentiere munter in der Küche herum.


Das finale Rezept gibt es noch nicht, die Experimente laufen noch. Für Schokolade benutze ich aber einen gleich hohen Anteil Kakaobutter und irgendein Nussmus. Mandelmus ist süß und mit Agavendicksaft schmeckts wie weiße Schokolade. Mit Erdnussmus hat es was von Snickers, brauch dann aber ein bisschen mehr Agavendicksaft, weil es weniger süß ist. Natürlich alles mit entöltem Backkakao verrührt und nicht dem Kaba Zeug. In alles kommt eine große Prise Vanille. Man könnte auch Zimt oder Himbeeraroma oder Chili oder das benutzen, was die Geschmacksnerven grade verlangen. Und am Ende schmeckt es dann wie Eisschokolade. Statt der Kakaobutter gibt es auch viele Rezepte mit Kokosöl und ohne Nussmuse. Aber vor allem weißes Mandelmus ist auf diesem Gebiet grandios.
Da ich gegen Nutella allergisch bin, war ich nie der Schokoaufstrichfreund. Das hat sich jetzt auch geändert. Cashewmus, Agavendicksaft, Kakaopulver und drei Pfund Vanille. Funktioniert alles auch mit pürierten Datteln, statt Agavendicksaft. Aber weil ich meinen Mixer geschrottet habe, dauerts mit dem ultimativen Rezept noch eine Weile. To be continue…
Was ist eure Lieblingsschoko? 
Gruß und Kuss und

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply