Ich bin zu Hause,

9. Juli 2010

wenn…
♥ man aus dem Zug steigt und es im Hbf nach LUSH riecht.
♥ die Menschen die Rolltreppen rauf, runter und mich über den Haufen rennen.
♥ hinter mir ein arbeitsloses Pärchen über Hartz4 und den schlecht gemachten Job der Kassiererin philosophiert.
♥ die bekopftuchten Mitbürgerinnen tief ausgeschnitten und im Minirock durch die Stadt stöckeln.
♥ im Sommer hemmungslos die Hüllen fallen gelassen werden, obwohl man es nicht tun sollte.
♥ Joggingschuhe als Allrounder angesehen werden und das nicht nur zum Joggen.
♥ das Auto vor mir aus zwei Spuren eine macht und das mit 20km/h zu wenig.
♥ ich für einer Strecke von normalerweise 20 Minuten mit dem Auto knapp eine Stunde brauche.
♥ die Idioten im aufgemotzen 3er BMW neben mir mit dem Gaspedal spielen. (Natürlich lasse ich mich drauf ein und zeige ihnen die Rücklichter.)☺

♥ ich das Gefühl habe, hier her zu gehören, denn diese Kleinigkeiten, sind tausend mal besser, als Laternen, die um 23h aus gehen. Busse die nur bis 19h fahren, Bürgersteige, die um 18h hoch geklappt werden und die einzige Chance ab einer bestimmten Uhrzeit „raus“ zu kommen, ein 50€ Taxi ist.

Gruß und Kuss und

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply mirizzza 9. Juli 2010 at 17:20

    Der Punkt mit den BMW Idioten lässt mich immer noch kichern!!!

  • Reply Rafael 9. Juli 2010 at 18:14

    ..was war das denn für ’ne tadt mit so komischen bürgersteigen?? :D

  • Reply Isabella Blume 9. Juli 2010 at 18:50

    Studiort -> Pampa.

  • Reply Marzipana 9. Juli 2010 at 19:51

    Ja ja. Da fühlt man sich echt wie zuhause ^^
    Freu mich schon auf nächste Woche :D ♥

  • Leave a Reply