Nudelsalat mal anders: mit Kritharaki

10. Mai 2010

Frau Blume „kocht“.

Wir brauchen:
Kritharaki (griechische Reisnudeln) – Rewe – ~ 2€
– Knoblauch ~ 2€
– Gurke ~ 1€
– Paprika  ~ 1€
– kl. Schale Cherry- bzw. Kirschtomaten (250gr. ???) ~ 1,50€
– Fetakäse ~ 1€
– Lauchzwiebeln ~ 1,50€
==================================
Gesamt ~ 10€ + max. 1Std. Zubereitungszeit

Die Nudeln zusammen mit dem Knoblauch kochen. Ich habe noch ein Stück Maggigemüsewürfel dazu gegeben. Statt Salz.

Die halbe Tüte Nudeln sollte mit allen anderen Zutaten für 3-4 Personen reichen. Ich habe für die nächsten Tage auf jeden Fall genug.

Gurke, Paprika, Tomaten, Lauchzwiebeln, Fetakäse klein schneiden.
Ich habe jetzt nur eine halbe Gurke und eine Halbe Paprika dazu gegeben. Das schien mir alles etwas zu viel. Den Knoblauch aus den Nudeln fischen und auch klein schneiden. Gekocht kann man ihn leichter schneiden und man merkt nicht wenn man mal drauf beißt.

Die Nudeln etwas kalt werden lassen, bevor man sie zu dem Grünzeug dazu gibt.

Fertig!

Guten Appetit wünsche ich.

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply mirizzza 10. Mai 2010 at 20:26

    Oh das sieht aber mega lecker aus.

    Übrigens meine Liebe, ich hab mich entschieden aus dem Blümchen Stoff eine Tasche für meine Schwester und eine Clutch für mich zu nähen!

  • Reply damn_good_journal 10. Mai 2010 at 22:38

    Das sieht aber leeeecker aus. Ich war ja erst skeptisch bei dem ersten Bild (obwohl ich total auf die Reisnudeln stehe), aber das Ergebnis ist auf jeden Fall eine Nachahmung wert, also danke für dieses Rezept ;-))

  • Reply Jules 12. Mai 2010 at 23:43

    Hmmm,sehr, sehr lecker!
    Jetzt komme ich gerade vom Sport und hab schon wieder hunger… ;)

    Liebe Grüße u. schönen Feiertag!

  • Leave a Reply