Rezept: Schwarz-weiße Kaffee Plätzchen

30. November 2015

Einmal im Jahr findet im Hause Blume das große Plätzchen backen mit der befreundeten Familie Wiese statt. Im letzten Jahr versuchte ich mich an meinen bunten Swirled Cookies und das Jahr davor verriet ich euch mein Rezept für Vanille Kipferl, die auch in diesem Jahr wieder den Weg in die Plätzchendose fanden. Dieses Jahr wollte ich mich an schwarz-weiß Plätzchen versuchen. Als besonderen Twist habe ich noch meine Schwäche für Kaffee in ihnen verbacken. Und auch wenn ich mich mal wieder nicht wirklich an ein Rezept gehalten habe, sondern mehrere zusammen schmiss, sind sie doch recht gut geworden. Bitteschön…

isabellablume-blog-cookies-coffee-kaffee-vegan-schwarz-weiss-kekse-gebaeck-plaetzchen-backen

Grundrezept:

  • 300g Dinkelmehl
  • 200g Margarine (Alsan), eiskalt
  • 100g Zucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2-4 TL Milch, eiskalt

weißer Teig:

  • gemahlene Vanille oder eine Vanilleschote

dunkler Teig:

  • 4 Tütchen Instantkaffee (Espresso) á 1,8gr (in meinem Fall von Jacobs)
  • 4 EL Backkakao
  • 50gr geschmolzene Schokolade

Das Grundrezept braucht ihr 2x und dann jeweils die Extras für den hellen und dunklen Teig dazu geben. Alles gut vermixen und dann ein Stündchen nach draußen legen. Da ists ja grad ohnehin kalt genug. Der Teig eignet sich nur bedingt gut zum ausstechen. Man muss ihn gut kneten, bevor man ihn dann verarbeitet. Auf dem Bild sieht man alle drei Arten, wie ich mich am Teig versucht habe. Erst Swirls. Dann ausgestochen und aus den ausgestochenen Resten wurden dann die marmorierten Plätzchen. Interessant wäre es sicher auch, wenn man sie durch den Fleischwolf gedreht zu Spritzgebäck verarbeitet hätte. Nächste mal. Gebacken wurden sie bei 180° für ca. 15 Minuten, da ich recht dicke Plätzchen fabrizierte und zwei Bleche im Ofen waren. Beobachtet sie einfach.

Was sind eure liebsten Plätzchen zu Weihnachten?

Gruß und Kuss und ☮

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Kathi 5. Dezember 2015 at 19:12

    Moaaaahh… Plätzchen und Kaffee in einem. Das erleuchtet meinen zweiten Advent enorm. Ick freu mir aufs Nachbacken – und husch jetzt mal schnell noch los zum Supermarkt, sonst wird das nix mehr ;)

  • Leave a Reply