Rezept: vegane Spaghetti Carbonara

26. Mai 2016

Seit ich im März die zwei Wochen mit Grippe im Bett lag und ausschließlich Kochvideos bei Youtube konsumierte, statt richtiger Nahrung, bin ich irgendwie wieder scharf auf essen. So richtig. Allerdings weiß ich nicht so richtig, wo ich anfangen soll. Ich möchte Daim machen, ich will „Käse“ selbst machen, hier liegt ein dickes Jamie Oliver Kochbuch herum, aus dem ich einiges veganisieren will, ich will türkische Pizza machen, ich will Waffeln, Käsekuchen, ich habe noch immer nicht richtig rausgefunden, was es mit dieser Buddha Bowl auf sich hat und die Liste der Läden in London durch die ich mich im Juni fressen möchte, wird auch immer länger. Ich habe Hunger.

„Richtige“ Spaghetti Carbonara gabs für mich noch nie. Nie im Restaurant und schon gar nicht zu Hause. Die darin verwendeten Eier haben mich immer abgeschreckt. Das alles vegan herzustellen, was allerdings recht einfach. Bitteschön…

isabella-blume-spaghetti-carbonara-vegan-foodblogger

Wir brauchen:

(für eine sehr verfressene und hungrige Person oder zwei halbhungrige Personen)

  • +- 250g Dinkelvollkorn Spaghetti
  • 200g Räuchertofu
  • 1 Zwiebel
  • Kokosöl
  • 200 – 250ml Sahne (Soja/Reis/Hafer…)
  • 2 TL Cashewmus
  • Schnittlauch
  • Salz/Pfeffer
  1. Zuerst die Spaghetti aufsetzen.
  2. Dann Tofu und Zwiebel würfeln und scharf im Öl anbraten.
  3. Wenn der Tofu richtig schön braun gebraten ist, die Sahne und das Cashewmus dazu geben. Einmal aufkochen lassen. Das Cashewmus lässt die Soße eindicken und an den Nudeln kleben. Schnittlauch nicht vergessen. (Fürs gute Gewissen, dass was Grünes dabei ist.)
  4. Spaghetti sollten in der Zeit fertig gekocht sein, dazu geben.

Das ganze Rezept ist ziemlich leicht zu variieren. Der Tofu reicht locker für zwei Personen, ist für eine vielleicht sogar ein bisschen zu viel, die Menge der Nudeln könnt ihr einfach nach euren Bedürfnissen anpassen. Das Rezept ist Idiotensicher (geprüft von mir).

Worauf habt ihr jetzt grade Hunger? 

N juten!

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Kathi 29. Mai 2016 at 9:07

    Huuuuunger. Selbst um die Uhrzeit würd ich mir jetzt solche Spaghetti rein ziehen :D

  • Reply 15 Rezepte: vegan, glutenfrei und fast gesund | ISABELLA BLUME 1. Januar 2017 at 16:31

    […] Spaghetti Carbonara […]

  • Leave a Reply