Billigflieger-Ryanair, sicher oder Problem-Airline?

3. April 2017

In den vergangenen 2 Jahren flog ich sechs mal mit Ryanair. In meinem Umfeld tat sich in der Zeit das ein oder andere mal die Frage auf, ob ich mit denen denn keine Probleme hätte. „Man hört da ja so einiges.“ „Ist das denn so sicher?“ „Sind das keine Abzocker?“ „Ist das nicht furchtbar kompliziert?“ Und noch mehr Fragen, auf die ich auch mit viel Mind-Mapping von alleine nicht gekommen wäre. Und auch die, die in meinem Umfeld in einen Ryanair Flieger stiegen, taten dies mit einem mulmigen Gefühl. Bei Recherchen zu eben genau diesen Themen bin ich tatsächlich auf die unterirdischsten Storys gestoßen. In den meisten Fällen waren die Menschen schlicht dumm… nein, das ist gemein. Sie waren unwissend. Lesen hilft in den meisten Fällen. Auch das, was bei Ryanair auf der Webseite steht. Eigentlich dachte ich immer, dass solche Blogbeiträge total überflüssig seien, denn alle Infos kann man sich mit einem bisschen googlen aus dem Internet zusammen suchen. Scheinbar ist dem nicht so…

In einer der letzten Business Punk Ausgaben gab es einen Artikel über Michael O’Leary, CEO von Ryainair. Unter anderem ging es auch darum, wie bewusst ihm sein Ruf ist. Ich bin mir nicht sicher, was ich von ihm persönlich halten soll. Was im endeffekt aber keine Rolle spielt, so lange er mich sicher fürn Zehner nach Mailand fliegt…

probleme-ryanair-view-sky-plane

Grundvoraussetzungen des Flugtickets

Erstens: Vorweg. Die Preise, die Ryanair anbietet, enthalten nichts, außer einem kleinen Gepäckstück, einer Handtasche und der Tatsache, dass du irgendwo im Flugzeug einen Sitzplatz zugewiesen bekommst auf dem du von A nach B transportiert wirst. Allein das ist vielen scheinbar schon nicht klar.

Wenn du die günstigen Preise die Ryanair anbietet auch abstauben willst, dann musst du schnell sein. Oder früh. Ab sechs bis acht Wochen vor Abflug werden die Tickets teurer. Teilweise so teuer, dass es sich ehr lohnt, bei der Konkurrenz mal vorbei zu gucken, denn die Ryanair-Flugticket plus die Zugtickets die du für entferntere Flughäfen zahlen musst, übersteigen oft den Wert des Tickets zum Hauptflughafen der Stadt.

Was muss ich tun, wenn ich ein Ticket bei Ryanair gekauft habe?

Je nachdem, wie früh man bucht, kann man schon mal Glück haben und für 20 Euro hin und zurück fliegen. Dafür muss man dann aber auch selbstständig genug sein, online einzuchecken und die Boardkarte auszudrucken oder sie eben in der Ryanair App dabei zu haben. Wer weitere Koffer aufgeben möchte, eine Extrawurst beim Einsteigen ins Flugzeug haben möchte oder unbedingt den Sitzplatz in Reihe 13A wünscht, der zahlt eben drauf. Man kann aber auch Glück haben und bekommt den Fensterplatz wie beim Roulette zugeteilt. Ohne drauf zu zahlen. Hat aber was mit Karma zu tun. ;)

Eine Woche vor dem Flug kann man kostenlos einchecken, wer ehr einchecken möchte, der zahlt drauf. Natürlich. Reist man nur mit Handgepäck, druckt man das Ticket vorher aus oder benutzt die Ryanair App und kann am Flughafen direkt zum Sicherheitscheck gehen.

Wieso sind die Ryanair-Tickets eigentlich so günstig? Was ist da faul?

Ein Grund, weswegen Ryanair diese günstigen Preise anbieten kann, sind zum einen kurze Standzeiten, an den Flughäfen. Sind die Passagiere noch nicht ganz ausgestiegen, dürfen schon die nächsten rein. Dementsprechend sieht dann auch manchmal das Flugzeug aus. Die Putzkolonne kommt erst, wenn der letzte Flug beendet wurde. Zum Anderen werden natürlich in den meisten Fällen, die kleinen, schlechter zu erreichenden Flughäfen angeflogen. Das spart. Außerdem besteht die Ryanair-Flotte aktuell nur aus einem Flugzeugtypen. Boing 373-800. Das gibt Rabatte bei der Anschaffung und spart natürlich bei der Wartung auch eine Menge Geld.

Ein weiterer Punkt, sind natürlich die Anstellungsverhältnisse der Crews und Piloten, über die schon oft in den Medien berichtt wurde und der CEO Schelte für bekommen hat. Aber in dem Bereich kenn ich mich absolut nicht aus und mag ich nix zu sagen.

Und was ist, wenn ich mehr will?

Zweitens: Egal was du an Komfort haben willst, du wirst es bezahlen müssen. Entweder in Form eines Lufthansa Tickets oder eben in Form von 15 Euro fürn Koffer, 4 Euro für den Sitzplatz 13A, 5 Euro wenn du zuerst einsteign willst oder 10 Euro für irgendwelche Premiumplätze mit mehr Beifreiheit. Also die ganz vorne oder am Notausgang. Also überleg dir drei mal, ob du wirklich irgendetwas für deinen zweistündigen Flug brauchst.

„Wer mehr Ansprüche hat, als von A nach B zu kommen, der zahlt drauf.“

Ich bin mir nicht mehr sicher, ob es mir meine Ex-Flugbegleiter-Mitbewohnerin mal erzählte oder ob es sonst wo rum ging, aber du trinkst auch im Flugzeug nichts, was frisch mit Wasser zubereitet werden muss. Dieses Wasser würdest du unter anderen Umständen sonst nämlich nur noch für die Toilettenspülung benutzen.

Es gibt eigentlich nur eine Hand voll Tipps die man bei Ryanair beachten muss, um nicht in die Kostenfalle oder sonst eine Klebefalle zu treten.

  • Lies alles gründlich durch,
  • schraub deine Erwarten sehr weit nach unten,
  • du brauchst kein großes Gepäck,
  • du hast auch keinen Hunger.

Ich gehöre meistens mit zu den ersten, die sich ins Flugzeug begeben. Zum einen will ich meinen Rucksack über meinem Kopf in den Fächern haben, zum anderen gucke ich mir nur zu gerne das Spektakel an, wenn Menschen versuchen ihren Platz zu finden und mit Sack und Pack vor vollen Fächern stehen. Grandios sind auch diejenigen, die mit ihren Gangplätzem am Fenster sitzen und damit den ganzen Verkehr aufhalten. Man muss die Plätze natürlich erst ausdiskutieren.

Wie man sich auf dem Weg zum Flugzeug verhält!

Zu guter letzt noch einige Tipps, wie du es dir nicht bei deinen Mitreisenden am Flughafen und vor allem im Flugzeug gleich zu Anfang verscherzt.

  1. An der Security nimmst du vorher schon deine technischen Geräte aus deiner Tasche. Alle. Pro-Tipp: Pack alle Kabel, Stecker, Adapter und Co. in einan Plastikbeutel. Wie auch deine Flüssigkeiten. Allgemein sind verschiedene Kompartments im Gepäck goldwert, aber das ist eine andere Geschichte.
  2. Wenn du ins Flugzeug willst, musst du in den meisten Fällen deinen Ausweis vorzeigen. Wenn du den Verkehr nicht aufhalten willst und pünktlich abheben magst, dann pack deinen scheiß Ausweis nicht ganz unten in die Tasche.
  3. Auf deinem Ticket steht für gewöhnlich, ob du Vorne oder Hinten einsteigen musst. Halt dich daran. Es steht nicht umsonst da. Auch wenn die Schlage am anderen Ende vielleicht kürzer ist, der Weg durchs Flugzeug ist Länger. Wir wollen doch pünktlich abheben.
  4. Wenn du das Flugzeug betritts, hast du am besten schon alle deine Taschen auseinander gefriemelt, damit du dein Handgepäck mit einem Schwung in die Fächer über dir bugsieren und dich schnell auf deinen Sitzplatz verkrümeln kannst. Wir wollen doch, dass das Flugzeug pünktlich abhebt. Das funktioniert nicht, wenn du mitten im Gang stehst und sich dein Rucksack mit der Jacke und der Handtasche die du dir auch noch umgehangen hast, verknotet hat.
  5. Die Reihen im Flugzeug sind chronologisch nummeriert. Du musst nicht an jeder Reihe stehen bleiben und dreimal kontrollieren, ob du hier sitzt.
  6. Geh aufs Klo, bevor du das Flugzeug betritts. Die Ryanair Flieger sind zu klein, als dass du über mich drüber klettern kannst, weil ich schlafe.

Ich vergesse oft, dass es Menschen gibt, die nicht denken können oder wollen. Je nachdem.

Meine Meinung

Meine einzige Anforderung an den Piloten und das Flugzeug ist, mich wieder sicher auf den Boden zu beförern. Mehr nicht. Und das ist ihr Job. Weder der Pilot noch Ryanair selbst kann es sich erlauben, dass ein Flieger abstürzt oder sonst einen Unfall hat. Also gehe ich davon aus, dass der Flieger ordnungsgemäß kontrolliert wurde und der Pilot geistig und körperlich in der Lage ist, diese Blechbüchse sicher durch die Lüfte zu befördern.

Und ihr so? Lieber Flieger oder Zug? Billigflieger – ja oder nein?

 ☮

PS: Ich bin mir bewusst, dass fliegen Teufelszeug für unsere Umwelt ist und eine Reise per Zug vermutlich umweltschonender ist, nichtsdestotrotz sehe ich es nicht ein das 10- oder 20-fache für ein Zugticket zu bezahlen! Für das Geld, welches ich in den meisten Fällen für ein Flugticket bezahlt habe, würde ich mit dem Zug nicht mal aus Deutschland raus kommen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply