Start your day right – Banana Icecream

3. August 2014

Partypeople, ich habe meine Klausuren überstanden und es warten 8 wunderbare Wochen auf mich bevor der Uni-Stress wieder von vorne los geht. Bei der Hitze die letzten Wochen brauchten nicht nur meine Nerven einen Abkühlung, sondern mein ganzer Körper. Ernsthaft, wie lernt man, wenn es 30° in der Bude sind? Das funktioniert nicht.
Also habe ich mich an das berühmt berüchtigte Bananen Eis gewagt, das einem auf Instagram auf fast jedem Account alle 3 Tage anlacht. Und ganz ehrlich? Zu recht! Ich werde vermutlich nie wieder anderes Eis essen können, denn das ist wirklich gut. Wirklich!

Wir brauchen:
ca. 3 reife eingefrorene Bananen (Bananen sind reif, wenn sie kleine braune Punkte haben)
3-4 EL Naturjoghurt
ca 30ml Milch
1 EL Erdnussmus, Schokolade, Backkakao

Ich schneide die Bananen klein, bevor sie ins Gefrierfach kommt, weil ich mir einbilde, dass sie dann schneller gefroren ist. (Und mein Mixer kommt besser damit klar.) Je nach Power eures Mixers braucht ihr mal mehr und mal weniger Joghurt oder Milch. Ich hab einen Mixer mit relativ wenig Power und muss daher mit Milch und Joghurt nachhelfen. Mit dem Stabmixer funktioniert es auch, aber solltet ihr noch keinen Standmixer haben, dann empfehle ich euch, so einen zuzulegen. Das Teil ist Goldwert.
Ich hab den hier. Für meine Bedürfnisse reichte der alle mal. Statt dem Erdnussmus kann man auch Backkakao und Schokolade dazu geben, dann habt ihr 1A Schokoeis. (Mein Frühstück seit Tagen.) Funktioniert auch mit Beeren, allerdings, würde ich dann weniger Milch hinzu geben, da die Beeren vermutlich wässrig genug sind. Ich habe einen Teil dann in Förmchen gelöffelt und noch mal eingefroren, für den kleinen Hunger zwischendurch.

Was ist euer Lieblingseis? 

Gruß und Kuss und

 

[print_link]

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply