Der große Tee-Test. Tag 6: Caipirinha

12. August 2012

Scheinbar bin ich jetzt endgültig im Teeland angekommen. Nachdem meine Teebeutel aus dem Supermarkt raugeflogen und der lose Tee incl. Teesieb eingezogen ist bin ich auf bestem Weg ein weiteres Teelevel aufzusteigen. Denn derzeit mache ich mir Gedanken um das richtige Wasser. Es geht um Wasserkocher. Nicht jeder Tee wird mit kochendem Wasser aufgegossen, grüne Tees zum Beispiel werden nur mit 60°-90° heißem Wasser aufgebrüht, hingegen Schwarzer oder Früchtetee mit kochendem Wasser gekocht werden. Brüht man grünen Tee zu heiß auf, verkocht man quasi viele gesunde Eigenschaften. Und wir wissen mittlerweile alle, dass grüner Tee einige hat.

Würd sagen, der Tisch knallt.

Mein derzeitiger Wasserkocher ist aus dem Hause der Gebrüder Albrecht; er kann „kochen“ und „nicht kochen“. Ein klassischer Wasserkocher eben.
Wenn man wie ich derzeit, nur grünen Tee trinkt, ist es schwer so ohne Hilfsmittel die Temperatur zu bestimmen. Der Fingertest ist bei kochendem Wasser dann auch nicht sonderlich von Vorteil. Also was tun? Entweder ein Thermometer kaufen oder weiterhin den Fingertest machen oder einen Wasserkocher mit Thermostat zulegen. Da ich weder meinen Finger kochen, noch Quecksilber des Thermometers im Tee haben möchte bleibt eigentlich nur noch eine Option. Ein neuer hübscher Wasserkocher muss her. Aber zum Glück ist ja bald Weihnachten.

Kommen wir noch kurz zum Tee. Ich liebe Caipirinha, aber nicht in form von Tee. Schmeckte ein bisschen wie Brennspiritus riecht. Muss nicht sein.
Platz 1 Japan Sencha
Platz 2 Green Manjolai 
Platz 3 Multi-Vitamin
Platz 4 Englisch Breakfast
Platz 5 Caipirinha
Platz 6 China Wuyuan Jasmine
Gruß und Kuss und

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply