Vegan For Fit: Halbzeit

16. Oktober 2012

Vor genau zwei Wochen fing das ganze Spektakel an. „Ich werde vegan essen.“ Leichter gesagt als getan. Nach zwei Wochen hängt mir der Tofu zum Hals heraus, ich hasse Milch, auch Mandel-, Hafer-, Soja- oder Reismilch und ich kann partout keinen Sojajoghurt mehr sehen. Das hat weniger mit den Rezepten aus dem Vegan for Fit Kochbuch von Attila Hildmann zu tun, sondern mehr damit, dass ich ein furchtbarer Esser bin. Was ich hingegen neu in meine nicht vorhandenen Koch-Skills aufgenommen hab sind Hirse und Linsen. Vor allem in die Linsen könnte ich mich rein legen. Aber auch weiße Bohnen sind ziemlich gut. Skeptisch gegenüber bin ich dem Matcha. Er wirkt, wenn man es sich einbildet, genau wie Kaffee kann ich davon einiges am Abend trinken und schlaf trotzdem wie ein Stein. Lediglich der letzte Schluck ist nicht das Beste. Schon mal aus dem Ganges gesoffen? So müssen sich die Inder fühlen. Hier einige Bilder. Wer mehr sehen will, möge mir bei Instagram folgen. (isabellablume)

Natürlich hab ich auch gesündigt. Ein paar mal nach 19h gegessen, wenn ich wusste, dass der Lernmarathon nicht vor 3h endete. Ich aß einen Teelöffel Kakaopulver und der vergangene Freitag endete erst um 8h morgens in meinem Bett, das ich dann auch den ganzen Samstag nicht verlies, weil ich vermutlich meinen ersten Kater hatte. Seit wann vertrag ich nicht mehr alles durcheinander? Ich werde nie wieder trinken! Pro Ausrutscher soll man 3 Tage dran hängen, da ich an dem Abend bestimmt 8x gesündigt hatte, plus Kakaopulver und nach 19h essen, werden gerne 30 Tage dran gehangen. Denn trotz der Ausrutscher passe ich in eine Hosegröße kleiner. Ich habe einiges an Umfang weniger und die Haut ist verdammt gut geworden und das nicht nur im Gesicht sondern am ganzen Körper. In den folgenden zwei Wochen werde ich mich auf alles stürzen, was ich bisher noch nicht ausprobiert habe. Und das ist eine ganze Menge. Ich weiß echt nicht, wie oft ich in den letzten zwei Wochen die Linsen gegessen hab. Wer das Buch hat, muss sie dringend ausprobieren.
Sporttechnisch bin ich jetzt stolze Besitzerin von wunderschönen -nicht pinkneonkackfarbenen- Laufschuhen. Benutzte sie sogar und bereute es bitter. Ob ich wohl jemals sportlich werde? Ich fabriziere -haha- Pilates und sah mir auch das ein oder andere Jogavideo bei Youtube an. Die Betonung liegt bei ansehen, nach 5 Minuten haben meine Arme schlapp gemacht und ich lag nur noch rum.
Wer hat das Buch auch?

N juten.
Gruß und Kuss und

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Sarah ♡ 16. Oktober 2012 at 13:10

    Ich finde es echt bewundernswert dass Du das durchziehst und kleine Sünden müssen sein, immerhin lebt man auch nur einmal :)

  • Reply Flo 16. Oktober 2012 at 20:50

    Na das klingt ja beneidenswert!
    Mein Problem ist nur, dass ich auf Eier, Käse und normale Milch nicht verzichten könnte… :|

  • Reply Flo 18. Oktober 2012 at 16:08

    Oh doch, es war mir schon irgendwie mulmig, als ich festgestellt habe, dass ich nur mit Männern auf einem Zimmer bin. Ich glaube, das würde jeder Frau so gehen. Aber in der ersten Nacht war es schon megaspät (glaube um 1) und ich alle wollten irgendwie nur pennen. Morgens bin ich ja immer schon um 8 aufgestanden, hab mich fertig gemacht& bin gegangen.
    Und in der zweiten Nacht war es a) wieder spät und dann habe ich b) ja mit Viktor so lange gequatscht. Und die sind dann auch schnell eingeschlafen. Ging schon.

    Also im Mai geht’s für mich erstmal nach Schottland. Glasgow& Edinburgh. <3
    Vielleicht kommt Idina Menzel nächstes Jahr ja wieder nach London, dann würde man mich da wieder finden!

    Ich trinke Milch jetzt auch nicht pur, aber so Kakao oder über Cornflakes.. So Sachen halt. Eier ess echt gern und auf Käse würde ich nie und nimmer verzichten wollen. Davon mal abgesehen, dass ich vegan auch irgendwie Schwachsinn finde – von der Tier schützenden Seite betrachtet.
    Und wovon ich nicht überzeugt bin, mache ich auch nicht. Auch wenn’s mich vielleicht schlanker machen würde. Dazu kommt, dass ich mittags kostenlos (vegetarisch) in der Kantine essen kann.

  • Reply Heidi 27. Juni 2014 at 17:33

    Hey..was ist das da auf dem ersten Bild??? Das sieht super lecker aus. ;))) Würde mich freuen, wenn du mir auf meinen Blog antworten könntest.Damit ich deine Antwort auch auf jeden Fall mitbekomme…ich bin nämlich ziemlich vergesslich. :DD
    http://h0pefullife.blogspot.de/

  • Leave a Reply