Vegan unterwegs: Cookies and Scream @ Camden Market

3. Januar 2016

Is(s)t man vegan unterwegs, sollte man nicht nur immer noch eine Tüte Notfall-Nüsse mit sich herum schleppen, sondern auch mit einplanen, dass man evtl. nur Pommes mit Ketchup bekommt. Das vegane Angebot wird zwar immer besser in Deutschland, aber London hat mich wirklich überrascht. Normalerweise mache ich mir, wenn ich unterwegs bin, nicht viel aus Essen. Es stand zumindest nicht an erster Stelle. Meine Ernährung besteht dann für gewöhnlich aus Bananen, Oreos und Hummus mit Gemüse.  Aber „vegan“ ist in London tatsächlich angekommen. So richtig. Und damit meine ich die veganen Optionen abseits von Supermärkten und Ketten wie EAT und Pret a Manger.

Und trotz allem hat mich der Camden Market noch mal überrascht. Nicht nur, war ich von den vielen kleinen Läden fasziniert in denen man jedemenge Killefit kaufen kann, viel mehr haben es mir die ganzen Fressbuden angetan. Die meisten bereiten das Essen direkt frisch zu und wenn man will, sogar auch vegan. Einer der Läden dort, hat sich auf alle mit dem veganen süßen Zahn spezialisiert. Bei Cookies and Scream gibt es Monster Cookies, Brownies, Kuchen, Eis, Shakes… in Massen und verdammt lecker. Dank Smartphone und WhatApp durfte auch Mama an meinen Fressorgien teilhaben und so wurde ich kurzfristig dazu verdonnert, ihr Cookies mitzubringen. Für mich ging es also vor Abflug in aller Herrgottsfrühe nochmal zum Camden Market. Einer überlebte sogar die Heimreise. Wenn auch nur in Krümmeln.

Pro Tipp: Montags morgens um 11  Uhr ist der Camden Market ziemlich leer und erträglich.

isabella-blume-cookies-and-scream-london-camdem-lock-market-vegan-treats-icecream4

isabella-blume-cookies-and-scream-london-camdem-lock-market-vegan-treats-icecream isabella-blume-cookies-and-scream-london-camdem-lock-market-vegan-treats-icecream3Für mich gab es einen Double Chocolate Chip Cookies mit Vanilleeis. Kostete 3 GBP. Mega lecker und viel zu viel, wenn man vorher schon Kuchen und Falafel gegessen hat. Ich würden jedem raten, dort mit komplett leerem Magen aufzuschlagen um sich dort den ganzen Tag durch die Buden zu futtern. Vor allem für Allesfresser ist das dort ein Scharaffenland. Egal worauf man eventuell Hunger haben könnte, man bekommt es dort.
isabella-blume-cookies-and-scream-london-camdem-lock-market-vegan-treats-icecream2Finden könnt ihr Cookies and Scream, wenn ihr den Eingang unter der Uhr (erstes Bild) benutzt. Da ist ein Plan an die Wand gezeichnet. Wir haben den Laden auf anderem Wege nicht gefunden, das Areal dort ist schon recht groß.

Haltestelle: Camden Town – mit der schwarzen Northern Line zu erreichen.

Adresse: Cookies and Scream, The Market Hall, Camden Lock Place, London, NW1 8AF

Ein weiterer Camden Market Pluspunkt für alle Nerds unter euch: Es gibt free Wifi.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Vegan unterwegs: Campbell's Canal Cafe @ Camden Market | ISABELLA BLUME 19. Juni 2016 at 20:35

    […] Genau gegenüber des Cafés liegt der Eingang zum Camden Lock Maket. Dazu dann aber demnächst mal was Genaueres. Braucht ihr dennoch einen Tipp: Cookies and Scream. […]

  • Leave a Reply